Tamira & isi


"Die kleine Tami trat im Winter 2013/2014 in mein Leben. Ich war auf der Suche nach einem zweiten Pferd, da mein Ponyopa nach 12 gemeinsamen tollen Reitpferdejahren in seine wohlverdiente Rente gehen sollte.

Nach einer zweistündigen Autofahrt nach Bremerhaven erwartete mich eine kleine, aufgeweckte Stute mit einer schiefen Blesse und Flausen im Kopf.

Tami war erst 1 1/2 Jahre alt. Sie kannte Spaziergänge im Gelände, blieb brav stehen beim Putzen, war verspielt und unheimlich neugierig; also genau richtig für ihr Alter. Die Entscheidung, sie zu mir zu holen, fiel daher nicht schwer und ich bin bis heute überglücklich darüber.

Bis Tami etwa 3 1/2 Jahre alt war, verbrachten wir unsere gemeinsame Zeit mit Spaziergängen und der Grunderziehung - dachte ich zumindest ;-) Ich versuchte auch schon mal leichte Arbeit im Roundpen, wobei die Betonung wirklich auf 'versuchte' liegt. Denn wie sich herausstellte, hatte diese kleine Stute ein riesengroßes Selbstbewusstsein!

So ein Benehmen war ich von meinem Opi nicht  gewohnt und es dauerte nicht lange, bis Tami mich einschüchterte. Da ich bei der Ausbildung meines Jungpferdes natürlich auf jeden Fall alles richtig machen wollte, war dies genau der richtige Zeitpunkt, einen guten Trainer hinzuzuziehen. So kam es, dass wir Tatjana kennenlernten.

Wir waren sicher nicht das einfachste Paar, das sie unterrichtete. Ich war sehr unsicher und Tami wusste genau, dass sie mir mit unwirschem Verhalten Angst machen konnte. Ich weiß noch genau, wie der Flummi an der Longe um Tatjana herumtobte, buckelnd und ich in Schräglage!

Außerdem hielt Tami nicht viel von regelmäßigem, wöchentlichen Training. Stattdessen überraschte sie 

uns regelmäßig mit Verletzungen, die uns zwangen, das Training kurzfristig abzusagen. 

Den Höhepunkt erreichte es, als sie im vollen Galopp ausrutschte und mit ihrem Körper die Reithallenwand verformte. Das war dann auch das erste Mal, dass wir Tatjanas Fähigkeiten als Osteopathin in Anspruch nahmen. Übrigens mit großem Erfolg und immer wieder gern!

Mit viel Geduld und Vertrauen schafften wir es jedoch, das kleine Wildpferd zu bändigen. Tatjana gab mir die nötige Sicherheit und Tami das Vertrauen, das für unsere Zusammenarbeit so wichtig war.  Nicht nur körperlich entwickelte sich die Kleine zum Positiven, auch mental wurde sie ausgeglichener und zufriedener. Was für mich zu Beginn noch vollkommen unmöglich schien, war dann plötzlich nur ein weiterer kleiner Schritt in unserer Ausbildung.

Und so war es dann eines Tages soweit, dass ich mich das erste Mal auf Tamis Rücken setzte. Sie blieb total entspannt und ich fing schnell an mich da oben sicher zu fühlen. Am Anfang begleitet Tatjana uns an der Longe, bis wir dann irgendwann unsere ersten Runden alleine drehten. Auch Tatjana ritt Tami einige Male, um mich zu unterstützen, und diesen Sommer haben wir sogar schon unsere ersten kleinen Ausritte absolviert. Egal ob es stürmt oder regnet, die Kleinen ist eine super coole Socke geworden und benimmt sich immer brav.

Es liegt noch ein weiter Weg vor uns mit kleinen und großen Herausforderungen. Aber wenn ich zurückblicke, sehe ich, was wir alles schon geschafft haben. Tatjanas individuelles Training war genau richtig für mich und meine kleine Diva.

Ich freue mich, dass sie uns auch weiterhin ausbildet und unterstüzt und bin sehr gespannt, was uns noch alles erwartet."

 

Isabell Jeske